• Emilio Innobar, 
  Palma (Zentrum)
  • Emilio Innobar, 
  Palma (Zentrum)
  • Emilio Innobar, 
  Palma (Zentrum)
  • Emilio Innobar, 
  Palma (Zentrum)
  • Emilio Innobar, 
  Palma (Zentrum)
  • Emilio Innobar, 
  Palma (Zentrum)
  • Emilio Innobar, 
  Palma (Zentrum)
  • Emilio Innobar, 
  Palma (Zentrum)
  • Emilio Innobar, 
  Palma (Zentrum)
  • Emilio Innobar, 
  Palma (Zentrum)
  • Emilio Innobar, 
  Palma (Zentrum)
  • Emilio Innobar, 
  Palma (Zentrum)
  • Emilio Innobar, 
  Palma (Zentrum)
  • Emilio Innobar, 
  Palma (Zentrum)
  • Emilio Innobar, 
  Palma (Zentrum)

Emilio Innobar

Region Palma de Mallorca
Ort Palma (Zentrum)
Anschrift Calle Concepció, 9
Telefon +34 657 507 294
Webseite
Öffnungszeiten täglich 12.30 bis 16 Uhr, 19.30 bis 24 Uhr, Sonntags geschlossen
Sitzplätze
60 innen
KreditkarteVISA, MASTER, EC
Betriebsferien
ganzjährig geöffnet

Elephant10 Bewertung

8,5
Service
Ambiente
Qualität
Preis 40.00 € für ein 3-Gänge-Dinner à la carte
Hauptgerichtevon 18.00 € bis 26.00 €
ExtrasUmfangreiche Weinkarte, Szenetreff
KücheInternational, Japanisch, Mediterran, Peruanisch, Seafood

Beschreibung

Absolut angesagtes Restaurant in Palma! "Fine Fusion" nennt Emilio Castrejón seine japanisch-mexikanisch-mediterrane-Cross-Over-Küche.

Ebenso mulitikulturell wie die Speisen, die er seinen Gästen gerne blumig und ausführlich vorstellt, ist der Meister selbst. Emilio stammt aus Mexiko, spricht sechs Sprachen, lebte und erlernte das Kochhandwerk in den USA, Deutschland und auch 12 Jahre in Japan.

Emilio Castrejón lebt seit 2002 auf Mallorca und kochte in zahlreichen Restaurants, u.a. im bar.co in Portixol (über Jahre beliebtes Szenelokal), im Hotel Zhero oder im Clubhouse von Golf Son Quint. Im Frühjahr 2012 eröffnete er endlich in einer schmalen Gasse in der Nähe des Zentums von Palma de Mallorca sein erstes ganz eigenes Lokal. "Emilio" gehört seither zu den In-Treffs. Eine Reservierung ist besonders an Wochenenden empfehlenswert. Wer am begehrten Tisch mit Blick in die Küche sitzen und Emilio dabei zusehen möchte, wie er mit seinen sündhaft teuren Japan-Messern hauchdünn Fische filettiert, muss noch rechtzeitiger reservieren.

Gut zu wissen:

  • Wenn "Emilio" gut besucht ist, kann es in dem ungedämmten, hohen Raum sehr laut werden. In größeren Gruppen wird dann eine Unterhaltung unmöglich.
  • Bestellen Sie am besten mehrere Hauptgerichte "to share". Es lohnt sich, die Vielfalt kennen zu lernen.
  • Interessant sind die beiden Tische nahe der Küche sowie der große, runde Tisch Numero 3 in der gläsernen Ecke des Restaurants.

Ein Blick in die (stets wechselnde) Karte:

  • Sashimi vom Thunfisch (22 Euro)
  • Tataki von der Dorade (22 Euro)
  • Ceviche von Langusten (15 Euro)
  • Ceviche vom Fisch (17 Euro)
  • Vietnamesische Röllchen (17 Euro)
  • Rinderfilet koreanisch (24 Euro)
  • Rinderfilet vom Grill (27 Euro)
  • Erdbeer-Sorbet (7 Euro)
  • Schokoladen-Fondant (8 Euro)

Ihre Meinung ist gefragt! Gehört das Restaurant Emilio zu den besten Restaurants auf Mallorca? Was hat Ihnen besonders gefallen, was weniger? Wir freuen uns über Kritiken und Kommentare im Gästebuch!

Karte

Route berechnen

Gästebewertung

Ihre Meinung ist gefragt! Gehört das Restaurant Emilio Innobar zu den besten Restaurants auf Mallorca? Was hat Ihnen besonders gefallen, was weniger? Wir freuen uns über Kritiken und Kommentare im Gästebuch!

1.11.17. Essen nicht günstig, aber immer noch aussergewöhnlich und sensationell, Weine viel zu teuer, Publikum besteht gefühlt zu 80% aus deutschen Zahnärzten, Strukturvertrieblern oder ähnlich und ihren aufgetakelten Schicksen. Schade, war mal richtig nett hier.

Einfach großartig. Immer eine nette Begrüßung, schönes kleines Restaurant, immer mit leben gefüllt.
Emilio beim schneiden der Sashimis zuzuschauen wird eigentlich nie langweilig und ein kleiner Schnack mit dem freundlichen Service gehört einfach dazu.
Jeder am Tisch bestellt sein bevorzugtes Gericht von der kleinen aber tollen Karte, dann wird einfach geteilt was nach und nach serviert wird.
Frischester Fisch, bestens abgeschmeckt, tolle Gastgeber, schönes Konzept.
Ich liebe diesen Laden

Das Essen ist sehr lecker und abwechslungsreich! Die Atmosphäre ist schön und der Service entgegen mancher anderer Kommentare auch sehr bemüht und freundlich. Der einzige Kritikpunkt ist allerdings die Wartezeit. Ich würde das Restaurant jedem sehr empfehlen, man sollte sich aber darauf einstellen, dass man auf die erste Kleinigkeit ca 1Stunde und auf jeden weiteren Teller eine halbe Stunde wartet also am besten nicht mit zu lehrem Magen kommen. Aber Essen, Atmosphäre und Service sind top!

wir waren gestern da. sind als letzte gegangen.... grossartig. schallabsorber unter der decke, 7 super sympathische bedienungen im service - perfekt koordiniert und organisiert - absolut angenehmes wohlfühl ambiente - nur das essen, das war leider ausserirdisch ????. genial!!! sooo lecker !!!! recomendablissimo!!!

Wir hatten ein paar Tage vor unserem Besuch einen Tisch reserviert, bei Ankunft war jedoch keiner frei und es hieß, sie hätten keine Reservierung . Nach längerem hin und her bekamen wir dann aber doch noch einen Tisch. Geräuschpegel sehr hoch, zuviele Gäste in diesem Raum, so daß ein Unterhaltung schwierig wird. Service ist etwas chaotisch, es wurden uns Gerichte gebracht, die nicht bestellt waren und bei der Abrechnung wurde ein Essen zuviel berechnet, bei Reklamation jedoch wieder erstattet. Fazit: Das Essen ist wirklich super und außergewöhnlich, alles frisch gekocht und der Geschmack mega, doch leider überwiegen die negativen Dinge.

Ich möchte gar nicht viel dazu schreiben, ausser: Born to cook and simply the best!!

Große Lob an dich Küche! Aufgefallenes und qualitativ hochwertiges Essen! Leider gleicht dies den abgrundtiv schlechten Service nicht aus. Arrogantes und unaufmerksames Personal. Stammgäste werden mehr als bevorzugt. Wirklich sehr schade, da das Essen wirklich top und die Location ebenfalls perfekt ist. Sowas ruiniert einem definitiv den Abend trotz tollen Essen!

Obwohl die Karte nicht besonders umfangreich ist, es wird niemals langweilig bei Emilio. Auch vertraute Gerichte wie Sashimi, Thunfischcarpaccio, etc. erhalten durch Komposition der Zutaten, Sösschen und Würzung eine einzigartige Magie. Zudem werden beinahe täglich - je nach Angebot frischer Waren - neue Gerichte kreiert. Emilio hätte in allen Metropolen der Welt sofort eine grosse, treue Fangemeinde von Leuten denen das Teilen der Speisen Freude bereitet und die nach dem Besonderen suchen.

Tolles Restaurant! Alle Gerichte waren hervorragend, hervorzuheben sind das künstlerisch geschnittene Sashimi und der Bonito! Immer wieder toll - wir wurden noch nie enttäuscht!

Wow welche Kreationen wir da geniessen durften! Spektakulär. Sehr feines Essen, leichte Küche mit wunderbarem Fisch! Wenn die Wartezeit bis zum Hauptgang etwas verkürzt werden könnte, wärs schön. Aber Bewunderung an Emilio, als Self made Koch! Gerne wieder einmal.

Ich kann nur sagen dass essen ist ok. ABER die warte zeit und der preis einfach Übertrieben!! Fast 400€ bezahlt und dann musste ich das essen noch teilen das geht nicht Na ja das ist meine Bewertung ich empfehle das Restaurant NICHT!!!

Nach zwei Besuchen stellt sich keine wirkliche Begeisterung ein. Küche ist von vielem etwas aber nicht wirklich gut. Japanisch kann jeder mittelmässige Japaner besser. Ewige Wartezeiten wenn es voll ist, netter Service und Publikum. Emilio hat viele alte Fans die sehr viel verzeihen.

genial! jeder der was anders möchte sollte in kurhotels oder seniorenresidenzen gehen (sorry yvonne). endlich mal ein kulinarischer hotspot, der auch in münchen, wien oder sonstwo passen würde. man muss sich eigentlich nur drauf einlassen und breitgetretene wege verlassen - dann klappts auch mit emilio:)))

Die bisherigen Bewertungen sind stark übertrieben, nachdem wir diese gelesen haben waren unsere Erwartungen recht hoch - und wurden bei unserem Besuch im Restaurant am 21.10. enttäuscht. Das Essen ist gut, der rohe Fisch sehr frisch, das gibt es aber auch in anderen Restaurants. Bis der erste Teller serviert wurde, waren wir bereits fast eine Stunde im Restaurant. Das Servicepersonal arbeitete völlig chaotisch und unorganisiert. Das Essen wurde auf mittelgroßen Tellern immer für den ganzen Tisch serviert, man nahm sich dann ein wenig vom Teller. Zwischen den einzelnen Gängen verging immer viel Zeit, mindestens dreißig Minuten, d.h. der Hunger wurde nur sehr langsam gestillt, da die Portionen sehr klein waren. Nun sind wir keine Esser riesiger Portionen und durchaus an japanisches Essen und auch die peruanische Küche (Ceviche) gewöhnt. Dennoch konnte sich keine Begeisterung einstellen. Dieses Restaurant ist ein Inplace, viel zu voll, viel zu Laut, das Essen nichts besonderes - vielleicht für Palma, ok, aber ansonsten.........Fazit: überbewertet und unbefriedigend. Schade!

Top Essen und ein super Service. Die kreative Küche, Emilio und das Ambiente sind ein Highlight. Immer wieder gerne.

Für mich das interessante Restaurant in Palma. Kulinarische Erlebnisse der neuen Art! Essen 10 Punkte, Service auch klasse. Einziges Manko: die laute Geräuschkulisse.

10 Sterne .Einfach sensationell! Feinstes Essen, ästhetisch und liebevollst zubereitet. Wir waren in einer Woche dreimal da und haben fast alles einmal probiert. Ein außergewöhnliches Restaurant und Dank Emilio und dem aufmerksamen Service fühlt man sich wie zu Hause. Außerdem ist das Preis-Leistungsverhältnis auffallend ausgewogen.

Service und Essen einfach klasse. Wir waren zu zweit dort und bekamen jeder zwei Gänge, die so serviert wurden, dass wir gemeinsam 4 Gänge probieren konnten. Erst ein Sashimi vom Gallo, dann eine Garnelen Ceviche. Anschließend noch ein Thunfisch auf einem Mandel-Zuccini-Bett und ein traumhafter Wolfsbarsch. Ein wahrer Gaumenschmaus!!

Eine neue Gästebewertung einreichen

CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.